Schauspielmusik

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten der zahllosen Schauspielmusiken aus Christoph Theusners Feder

1979 Städtische Bühnen Erfurt „Der Traktor/Die Schlacht“ (H. Müller, Regie:K. Erforth/A. Stillmark)

1980 Deutsches Theater Berlin „Draußen vor der Tür“ (W. Borchert, Regie:K. Erforth/A. Stillmark)

1984 Städtische Bühnen Gera „Legende vom Glück ohne Ende“ (U. Plenzdorf, Regie: Erforth/Kunze)

1985 Deutsches Nationaltheater Weimar „Drei Schwestern/ Im Morgengrauen ist es noch still“ (Tschechow/Wassiliew, Regie: Peter Schroth/P.Kleinert)

1987 DNT Weimar „Hamlet“ (W. Shakespeare, Regie: P. Schroth/P.Kleinert)

1986 DNT Weimar „Was ihr wollt“ (Shakespeare, Regie:P. Schroth/P.Kleinert)

1988 DNT Weimar „Wenn ich in der Hölle brenne“ (Brecht – Programm, Regie: Peter Schroth / P.Kleinert)

1988 DNT Weimar „Ein Gespräch im Hause Stein …“ (P. Hacks, Regie: F. Graeve)

1990 DNT Weimar „Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht“ (Volksliederabend, Regie: C. Emig)

1991 DNT Weimar „Die Verschwörung des Fiesco zu Genua“ (F. Schiller, Regie: Leander Haußmann)

1993 DNT Weimar „Das Ballhaus“ (S. Mensching / H. Olschok, Regie:H. Olschok)

1994 DNT Weimar „Ein Sommernachtstraum“ (W. Shakespeare, Regie:L. Haußmann)

1994 DNT Weimar „Was bringt zu Ehren?…“ (Spiel mit Goethe- und Schillertexten)

1995 carrousel Theater Berlin „Geh’n die Väter nackt…“ (P. Schroth, Shakespeare – Liederabend)

1996 carrousel Theater Berlin „Urfaust“ (J. W. v. Goethe, Regie:P. Schroth)

1998 Staatstheater Cottbus „Radieschen von unten“ (D. Scharsig, Regie: C. Schroth)

2004 Landestheater Neustrelitz „Kauf dir einen bunten Luftballon“ (Liederabend, Regie: A. Wöhlert)

2005 Landestheater Neustrelitz „Mein Kampf“ (G. Tabori, Regie:A. Wöhlert)

2006 Landestheater Neustrelitz „Faust – Der Tragödie erster Teil“ (J. W. v. Goethe, Regie: A. Wöhlert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.